Mitglied im Bund Österreichischer Faschingsgilden

 
 
Prinzenpaar 2019

Prinzenpaar 2019: Anita & Oliver

Was für eine Raketenstart in die neue Faschingssaison. Mehr als hundert Freunde, Bekannte und Gildenmitglieder (Rekord) begleiteten am 11. 11. das neue Prinzenpaar durch den durchaus langen Tag seiner Inthronisation. „Prinzessin Anita I. die Löffler-Leiberl produziert und Kinder-Flausen live studiert“ und ihr „Prinz Oliver I. der Erdgas-Bohrstölln koordiniert und bei der Feuerwehr fast explodiert“ haben sich rigoros die Insignien der Macht gekrallt und regieren unsere schöne Gemeinde nun bis zum Aschermittwoch. Wir wünschen den beiden eine lustige Faschingssaison und uns allen präventiv mal gutes Gelingen. Lass´ mas tuschen.

Prinzenpaar 2018: Julia & Christopher

Honorige Reden, schmackhafte Martinigansl und lecker Wein und Bier. Diese Rezeptur ergibt unseren alljährlichen Faschingsauftakt am 11. November, bei dem wir in Person unseres Prinzenpaars die Regentschaft in der Marktgemeinde Eberschwang übernehmen. Im heurigen Jahr tun dies „Prinzessin Julia I. – Frau Feinspitz mit dem Werbegeld“ und „Prinz Christopher I. – Herr Manager vom Mittelfeld“. Während Christopher schon über das eine oder andere Jahr an Gildenbühnen-Erfahrung verfügt, ist es für seine hübsche Julia ziemliches Neuland. Wir wünschen den beiden und uns allen aber schon jetzt eine lustige und unvergessliche Faschingszeit.

Neues Prinzenpaar inthronisiert

Im Rahmen unseres alljährlichen und abermals ausgesprochen lustigen „Sturms auf das Gemeindeamt“ verabschiedeten wir einerseits unser altes und begrüßten andererseits unser neues Prinzenpaar. Und man muss nicht zwingend Sitzungs-Stammgast zu sein, um die beiden feschen Gesichter bestens zu kennen. Mit „Prinzessin Petz der I. von Spar & Kassa“ sowie „Prinz Gerz dem I. von Tausend & Sassa“ konnten wir zwei langgediente Gildenmitglieder für das heurige Ehrenamt gewinnen. Petra Dürrer und Gerald Mitterbauer – auch im realen Leben in wilder Ehe zusammenwohnend – werden unsere Gilde sicherlich mit Routine, Charme und Weitblick durch die 50-Jahr-Jubiläumssaison führen.